Monthly Archives: April 2015

Pflanzen für die Hauswand

By | April 7, 2015

Blüten und Grün stehen jeder Wand. Zu schönem Mauerwerk passen Blüher mit zierlichem Wuchs, für unattraktive Wände sind wuchsfreudige Kletterer ideal, die in wenigen Jahren einen dichten grünen Pelz bilden. Für Schlinger: senkrechte Stützen Sie winden sich um Drähte, Stäbe oder Pfähle – Hauptsache, die führen senkrecht nach oben. 1    Eine riesige Auswahl an Sorten… Read More »

Pflanzen SCHUTZ

By | April 7, 2015

Schnecken vor der Eiablage Auch wenn die Schnecken in diesem Jahr vielerorts nicht allzu aufdringlich waren, lassen Sie sich nicht täuschen. Sammeln Sie jetzt verstärkt Schnecken aus Verstecken ab (Foto), bevor diese ihre Eier ablegen können. Kranke Früchte aufsammeln Mit Monilia (Fruchtfäule) befallene Äpfel aufsammeln beziehungsweise abpflücken und vernichten. Nicht auf den Kompost. Birnenknospenstecher am… Read More »

Erntezeit für Kernobst

By | April 7, 2015

Jetzt reift das Herbstobst heran. Tipps für den richtigen Umgang mit Äpfeln und Birnen. Je nach Sorte haben Äpfel und Birnen ganz unterschiedliche Reifezeiten. Um festzustellen, ob die Früchte erntereif sind, können Sie die sogenannte Kipp-Probe machen. Dabei wird geprüft, ob der Stiel sich leicht vom Ast löst. Bleibt er trotz seitlichem Kippen der Frucht… Read More »

Tulpen

By | April 7, 2015

Neues vom Klassiker Ob klassisch oder mit ganz neuer Blütenform: Tulpen gehören in jeden Frühlingsgarten. Ihre Zwiebeln werden bald gepflanzt. Nicht nur in der Mode gibt es immer wieder neue Farb- und Formtrends, auch bei der Pflanzenzüchtung sind viele kreative Köpfe am Werk. Ein beliebtes Feld für ihre Arbeit sind Tulpensorten. •    Ungewöhnlich sind die… Read More »

Licht für die Gartenparty

By | April 7, 2015

Begrüßen Sie Ihre Gäste bei Ihrem nächsten Fest auf besondere Weise: eine Reihe „Gartenfackeln“ steht Spalier! Mit Hilfe einfacher Teelichter können Sie den Weg zum Haus oder den gesamten Garten ins rechte Licht setzen. Ob in einer Reihe als Wegbeleuchtung oder einzeln stehend als Lichtakzent. Diese kleinen Leuchten, die mit einfachen Teelichtern betrieben werden, sind… Read More »

WINDMÜHLE – Garten vol.2

By | April 7, 2015

Turmwindmühlen, ein früher Exportschlager Hollands Der Grundriss unserer kleinen Windmühle ist achteckig. Diese Form ist auch für Nichtmathematiker einfach auf die Sperrholzplatten aufzureißen, weil Sie im Grunde nur zwei rechtwinklige Kreuze aufzeichnen müssen, die um 45° verdreht sind. Alles, was Sie dazu außer Bandmaß, Bleistift und Anreißwinkel benötigen, ist also ein schlichtes Geodreieck. Die achteckige… Read More »

WINDMÜHLE – Garten vol.1

By | April 7, 2015

Windmühlen sind der ewige Klassiker in deutschen Gärten. SelberMachen bietet Ihnen diesmal eine etwas kleinere Version an, die nicht nur den Vorgarten, sondern bei Bedarf auch Ihre Terrasse zieren kann. Die Entscheidung zum Bau einer kleinen Gartenwindmühle hat wirklich nichts mit den allgemeinen Sparzwängen zu tun. Vielmehr bietet eine „Mühle light“ vielfältige Vorteile bei voller… Read More »

Kondenswasser schlägt sich nieder

By | April 7, 2015

Da Kellerräume in der Regel zu den am schlechtesten belüfteten Räumen gehören, ist Kondenswasserbildung an den Wänden fast unausweichlich. Dieses Kondens-wasser kann auf längere Sicht erhebliche Schäden an der Bausubstanz verursachen. Ziel einer Sanierung muss es deshalb sein, das anfallende Kondenswasser über eine möglichst poröse Wandoberfläche aufzunehmen. Für diesen Zweck gibt es sogenannte Sanier- oder… Read More »

Wasser drückt durch Wand und Boden

By | April 7, 2015

Schadhafte oder fehlende Au ßenabdichtungen sind der häu figste Grund für Wasserein brüche durch Kellerwand ode -boden. Um beides wiede trocken zu bekommen, bleib nur eine nachträgliche Ab dichtung von innen, die ganz flächig mit einer Dichtschläm me oder flüssigem Dichtsto: vorgenommen wird. Komm Wasser durch den Boden, is der Beton rissig. Er wird nu… Read More »

Aufsteigendes Wasser dringt ins Mauerwerk

By | April 7, 2015

Bei Neubauten verlegen die Maurer zwischen Bodenplatte und erster Steinreihe (manchmal auch zwischen erster und zweiter Steinreihe) eine Bitumenbahn, die sogenannte Horizontalsperre. Sie verhindert, dass das Wasser durch die haarfeinen Hohlräume der Baustoffe (Kapillare) nach oben steigt und von dort in den Keller dringt. In vielen älteren Gebäuden fehlt diese Horizontalsperre oder sie ist schadhaft,… Read More »