Alles für den Kompost

By | April 8, 2015

Bei den Herbstarbeiten im Garten kommen Mengen von Blättern, Staudenresten und Gehölzschnitt zusammen. Äste und und trockene Stängel lassen sich gut mit dem Häcksler zerkleinern, Laub wird mit dem Rasenmäher aufgenommen und dabei zerschnitzelt. Sammeln Sie die unterschiedlichen Materialien möglichst getrennt, denn sie werden in Schichten in den Komposter gefüllt. Wenn Sie neuen Kompost aufsetzen wollen, ist es sinnvoll, ein paar Wochen lang auch Grasschnitt und Küchenabfälle einzeln zu sammeln. Weiteres Material kommt dazu, wenn der Haufen, der über die Sommermonate aufgeschichtet worden ist, umgesetzt wird. Er wird gesiebt und zum Teil gleich zur Vorbereitung der Beete für die Frühjahrspflanzung verwendet zum Teil erneut aufgesetzt.

Die verschiedenen Stoffe werden in 5 bis 10 cm dicken Schichten in den Kompostbehälter gegeben. Je mehr verschiedenes Material zur Verfügung steht, desto reichhaltiger wird der Kompost.

Am Kompostplatz sollte Platz genug sein, um verschiedene Materialien sammeln und den Kompost umsetzen zu können. Dabei wird mit Hilfe des Siebs reifer von angerottetem Kompost getrennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.