Ein Honda ohne Benzin motor

By | März 30, 2015

Rasenmähen ohne Kabel und Benzingestank – das ermöglichen nur Akku-Rasenmäher. Bisher waren die meisten Modelle eher ein Ersatz für den Elektromäher. Den neuen AkkuRasenmäher HRE 42 B SD bietet Honda als Alternative zum Benzinmäher an.

Mit einem Preis von 1430 Euro inklusive Ladegerät liegt der neue Akku-Rasenmäher von Honda in der Preisklasse der gehobenen Benzinmäher und ist damit der teuerste Akku-Rasenmäher auf dem Markt.

Für den Preis bietet der Honda 42 cm Schnittbreite, zentrale Schnitthöhenverstellung und einen Radantrieb. Das Besondere ist jedoch das neue Akkukonzept von Honda. Während die meisten anderen Akku-Rasenmäher mit Bleiakkus arbeiten, verwendet Honda NiCd-Akkuzellen. Sie sind in Form von drei Packs mit zweimal 14,4 Volt und einmal 9,6 Volt fest unter der Haube des Rasenmähers eingebaut.

Der Vorteil gegenüber einem Bleiakku ist der geringere Pflegebedarf der NiCd-Zellen. Während ein Bleiakku nie tiefentladen werden darf, weil sich die Zellen dann mit der Zeit zerstören, nimmt ein NiCd-Akku auch längere Zeit im entladenen Zustand, zum Beispiel über Winter, nicht übel. Außerdem lässt er sich viel schneller wieder aufladen. Honda liefert normalerweise ein 3-Stunden-Ladegerät mit. Ab Frühjahr 2003 soll auch ein Sprint-Ladegerät erhältlich sein, das den Akku sogar in nur 38 Minuten wieder vollständig auflädt. Es kostet allerdings auch den stolzen Preis von 525 Euro. Ob sich diese Anschaffung lohnt, muss jeder Anwender

Überraschend, wie gut der Honda-Akku-Mäher mit hohem Gras fertig wird.

selber entscheiden. Billiger wäre sicherlich ein Wechselakku gewesen. Er hätte zudem den Vorteil, dass man den immerhin fast 37 kg schweren Rasenmäher nicht jedesmal zu Steckdose transportieren müsste. Wegen des fest eingebauten Akkus können wir das Gerät eigentlich nur empfehlen, wenn eine Steckdose am Aufbewahrungplatz des Rasenmähers zur Verfügung steht.

Die Bedienung des Honda HRE 42 B SD ist, abgesehen von dem seitlich platzierten Anschluss für das Ladegerät und den Sicherheitsschlüssel, relativ einfach. Die Schnitthöhe lässt sich mit einem zentralen Hebel in sechs Stufen von 1,8 bis 7,5 cm Höhe einstellen. Wenn Sie Ihren Rasen nicht zu sehr strapazieren wollen, sollten Sie jedoch die beiden unteren Einstellungen vergessen und ihn etwas länger schneiden.

Zum Starten des Geräts muss eine Sicherheitstaste gedrückt und dann der Startbügel nach oben zum Griff bewegt werden. Ein zweiter Bügel schaltet den Radantrieb ein, der ein Tempo von 2,9 km/h vorlegt. Leider bietet der Honda nur eine Geschwindigkeit. Für ältere Menschen kann dies schon zu schnell sein, jungen, sportlichen Hobbygärtnern ist es meist zu langsam.

Je nach Beschafftenheit soll eine Akkuladung für bis zu 500 qm Rasenfläche reichen. In unserem Test mit kurzem, aber sehr dichtem Rasen konnten wir die diese Flächenleistung allerdings nicht nachvollziehen. Nach knapp 400 qm war der Akku jedesmal leer. Überraschend war jedoch, wie gut der Akku-Rasenmäher mit höherem Gras zurecht kommt. Die eingebaute Regelelektronik versucht dabei, den Motor immer auf Touren zu halten.

Im Überblick: zehn Akku-Rasenmaher

Akku-Rasenmäher brauchen weder Benzin noch ein Netzkabel für den Stromanschluss. Sie bieten die Unabhängig eines Benzinmäher ohne Gestank und Lärm. Dennoch fanden sie bisher nur wenige Käufer. Viele Hersteiler haben in den letzten Jahren ihre Akku-Rasenmäher wieder vom Markt genommen, die meisten verkaufen ohnehin nur ein Modell. Lediglich Wolf-Garten bietet mit insgesamt sechs Modellen ein sehr umfangreiches Akkumäher-Programm.

Der Hauptgrund für die geringe Akzeptanz liegt in der beschränkten Akkukapazität, die nur das Mähen von wenigen hundert Quadratmetern Rasenfläche ermöglicht, auch wenn die meisten Rasenflächen längst nicht so groß sind. Allerdings gelten viele Herstellerangaben nur für kurzen Rasen. Bei hohem Gras und besonders dichtem Rasen lassen sich meist nur deutlich kleinere Flächen mit einer Akkuladung mähen. Dann muss der Akku erst wieder aufgeladen werden. Wer einen zweiten Akkupack zum Wechseln besitzt, kann die doppelte Fläche am Stück mähen. Sonst muss man bei den meisten Modellen bis zum nächsten Tag warten, bis weitergemäht werden kann. Nur der Honda lässt sich in drei Stunden wieder aufladen. Es gibt sogar ein 38-Minuten-Ladegerät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.