Frisches Grün

By | März 26, 2015

Frisches Grün
Der Rasen braucht jetzt Starthilfe
Mit einer kleinen Frühjahrskur sorgen Sie dafür, dass Ihr Rasen bald wieder dicht und kräftig ist. Vertikutieren und Düngen bringen ihn wieder in Schwung.

Schnee und anhaltende Feuchtigkeit haben während des Winters dazu geführt, dass sich zwischen den Gräsern ein Filz aus abgestorbenen Halmen und Moos entwickelt hat, der kaum noch Luft, Wasser und Nährstoffe an die Wurzeln gelangen lässt. Er muss gründlich entfernt werden. Wenn der Rasen bereits wieder gewachsen ist, mähen Sie ihn auf 2 bis 3 cm herunter und vertikutieren anschließend. Bei wenig verfilzten Rasen reicht es aus, die Fläche in keiner Richtung durchzuarbeiten, stärker verfilzte kämmen Sie zusätzlich quer dazu durch.

Je nach Beschaffenheit des Bodens wird der Vertiku-tierer auf 0,5 bis maximal 2 cm Tiefe eingestellt. Der herausgekämmte Rasenfilz sammelt sich zum größten Teil im  Grasfangkorb. Den Rest harken Sie danach mit dem Rechen heraus. Nachdem diese organischen Reste etwas getrocknet sind, können sie kompostiert werden.

Mit einem Startdünger versorgen Sie die Gräser jetzt mit allen Nährstoffen, die sie für einen kräftigen Austrieb brauchen. Benutzen Sie zum Ausbringen immer einen Streuwagen, denn nur so können Sie den Dünger wirklich gleichmäßig verteilen. Auf der nach dem Vertikutieren recht kahlen Fläche sind die bereits bestreuten Bahnen gut zu sehen. Nach dieser Kur ist der Rasen schon bald wieder dicht und satt grün. Die Start-Düngung reicht für mehrere Monate aus. Erst im Hochsommer muss erneut gedüngt werden. Verwenden Sie nur Rasendünger. Im Gegensatz zu Universaldüngern sind die Nährstoffe darin so zusammengesetzt, dass sie die Gräser kräftigen, aber nicht zu verstärktem Längenwachstum führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.