Gartenpflanzen richtig wässern

By | April 1, 2015

Wasser wird von den Pflanzen überwiegend durch die Wurzeln aufgenommen. Dorthin sollte das Wasser ohne Umwege gelangen und ohne dass zuviel davon vorher verdunstet.

•    Gießen und wässern Sie frühmorgens. Mittags verdunstet zu viel Wasser, abends fördert die Feuchtigkeit Blattkrankheiten und kommt den Schnecken zugute.

•    Beim Wässern mit dem Gartenschlauch ist es besser, eine Brause als einen zu harten Strahl verwenden, um die Erde nicht zu verschlämmen.

•    Trockenen Boden erst einmal etwas vorwässern. Eine halbe Stunde später kann die Restwassermenge dann besser aufgenommen werden.

•    Lieber seltener und dafür intensiver wässern. Das Wasser sollte nach dem Gießen etwa 20 cm in den Boden eingedrungen sein. Auf normalen Böden sind hierfür ungefähr 15 l/qm nötig.

•    Nutzen Sie, wo immer Sie können, Regenwasserreserven zum Beispiel auch vom Fallrohr am Carport oder Gartenhaus zum Wässern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.