Ein Gerüst auf Abwegen – Tisch mit Rohrgestell

By | April 7, 2015

Sie sind offen für ausgefallene Wohnideen? Dann lassen Sie sich doch von uns zum Nachbau dieses Tischs inspirieren. Den Aufbau kriegt auch hin, wer kein Gerüstbauer ist.

Dieser Tisch ist was fürs Leben, denn sein Unterbau besteht aus Gerüstteilen: Für die 4 cm dicken Stahlrohre (auf Maß geschnitten etwa 12 Euro/lfd.m), vier Dreier- (B), sechs Zweier-Rohrverbinder (C) und vier Stempel (A) müssen Sie mit einem Preis von zirka 200 Euro rechnen. Bei den vier Lenkrollen mit Bremse haben wir uns aus optischen Gründen für systemfremde entschieden (etwa 100 Euro). Da diese Rollen nicht zum Rohrdurchmesser passen, haben wir dafür einen Adapter gebaut.

Als Tischplatte gut geeignet sind neue, noch besser alte Fußbodendielen. Da lohnt sich auch der Weg zu einem Händler historischer Baustoffe. Alternativ gibt es im Holzhandel Kiefernbohlen (20 cm breit, 5 cm dick). Oder Sie lassen sich eine Leimholzplatte (80 cm breit, 2,8 cm dick) im Baumarkt zuschneiden.

1    Die Oberfläche der verzinkten Rohre ist nicht ganz sauber, wenn sie aus dem Werk kommen und muss gereinigt werden, zum Beispiel mit Stahlfix. Eventuell stärkere Verunreinigungen mit feiner Stahlwolle bearbeiten, dadurch erhalten die Rohre einen leichten Glanz.

2    Zinkoberflächen haben die Eigenschaft, mit der Zeit zu vergrauen. Um das zu verhindern, überziehen Sie die Fläche mit Zaponlack. Gibt es pinselfertig flüssig oder als Spray.

3    Die auf Länge zugeschnittenen Rohre werden mit Dreier- und Zweier-Verbindern zum Tischgestell zusammengesteckt (Zeichnung). wird Die Stempel auf den Rohren dienen als Auflage für die Tischplatte. Sämtliche Verbinder werden mit Stellschrauben fixiert (Inbusschlüssel).

Wenn Sie sich aus optischen Gründen für eine systemfremde Rolle entscheiden, brauchen Sie eventuell einen Rollenadapter. Das geht so:

1    Der Rollenadapter entsteht aus einem genau in das Tischbein passenden Rundstab. Eine Lehre aus zwei rechtwinklig verleimten Holzplättchen mit einer 45-Grad-Winkelplatte hilft, den Mittelpunkt festzulegen: Der Schnittpunkt zweier Linien ist der Bohrpunkt.

2    Den Rundstab in der Mitte passend zum Zapfen der Rolle mit dem Holzbohrer ausbohren.

3    Rohr, Adapter und Rolle zusammenstecken.

Die Rohre gibt’s mit verzinkter Oberfläche oder in schwarzem Roheisen (pro Meter zirka 3 Euro günstiger als verzink

One thought on “Ein Gerüst auf Abwegen – Tisch mit Rohrgestell

  1. Uwe Stier

    Hallo. Interessanter Tisch. Wie nennen sich die Haken womit die Holzplatte eingehängt ist und wo bekommt man diese?

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.