Ein starker Typ zum Anlehnen

By | April 8, 2015

Buchstützen sind in Bücherregalen fll unentbehrlich, denn das letzte Buch in der Reihe neigt oft dazu, sich auf die Seite zu legen. Unser ZirkusClown gibt den nötigen Halt.

Bücher machen immer Freude! Immer? Manchmal hat man mehr, als die Regale verkraften: Dann bilden sie im Handumdrehen Haufen auf dem Fußboden, und man stolpert drüber. Wenn aber die Regale groß genug sind, hat man es auch nicht besser: Am Ende jeder Buchreihe neigen Gedichtbände wie Romane gleichermaßen zum Umfallen. Gern wird hier ein besonders schöner Stein aus dem letzten Strandurlaub zweckentfremdet oder ein unansehnlicher Blechwinkel bestimmungsgemäß eingesetzt.

Doch es gibt eine dritte Möglichkeit: Selbermachen! Mit etwas Sperrholz, Leim und Farbe können Sie in wenigen Stunden ein paar Buchstützen anfertigen, die auch ohne Bücher in ihrer Nähe eine gute Figur machen. Vergrößern Sie die Figurenumrisse auf Seite 38 so, dass der Kopfteil etwa 18 cm hoch ist. Durch Verleimen der „Figurenscheiben“ und das abgewinkelte Bein bekommt die Buchstütze die nötige Breite für ihre Standfestigkeit.

Damit aus den 13 mm dicken Sperrholzbrettern der starke Typ zum Bücherstützen wird, werden die Papiervorlagen auf die Sperrholzbretter geklebt, ausgesägt, geschliffen und dann verleimt. Die farbliche Gestaltung der Buchstütze gelingt am besten mit Acryllack, entweder nach unseren Vorschlägen oder nach Ihren eigenen Ideen. Zum Schluss tragen Sie in jedem Fall eine Schicht Klarlack auf, damit Ihr neuer Helfer auch ein pflegeleichter Typ ist.

Sorgfältig hergestellte Papierschablonen sind die Voraussetzung dafür, dass alle Teile der Figur später in ihren Proportionen zueinander passen. Vergrößern Sie die Vorlagen alle um 290 Prozent, beispielsweise auf dem Kopierer. Einige Kopierer können dies nicht in einem Schritt, dann kopieren Sie erst auf 200 Prozent und das Ergebnis nochmal auf 145 Prozent.

1    Wer keine Möglichkeit zum Kopieren hat, kann die Vorlage mit Hilfe eines 1×1-cm-Rasters von Hand vergrößern.

2    Die Schablonen werden mit Sprühkleber auf dem Sperrholz befestigt.

3    Ist der Kleber trocken, sägen Sie sie mit Stichsäge und Kurvenblatt aus.

4    Nun entfernen Sie mit 80er-Schleifpapier die Schablonen und glätten alle Kanten und Flächen mit 120er-Papier und Feile.

5    Jetzt werden die beiden Rumpfteile miteinander verleimt. Dann geben Sie Leim an Stützarm und -bein, bohren mit 3-mm-Boh-rer vor und verschrauben sie von hinten.

6    Lassen Sie den Leim trocknen, und schleifen Sie, wo nötig, Leimtropfen weg.

7    Weißer Acryl-Vorlack ist die Grundierung für die weitere Verschönerung.

8    Unsere Figur haben wir mit Acryllack (Reste aus der Werkstatt) zum Clown gemacht, doch hier kann jeder seine eigenen Vorstellungen verwirklichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.