Für den richtigen Schliff

By | April 1, 2015

Handlich und vibrationsarm, leistungsstark und sauber soll der Exzenterschleifer PEX 270 AE von Bosch sein. Wir haben sowohl Holz als auch Lackoberflächen und Metalle geschliffen.

Der neue Bosch-Exzenterschleifer PEX270AE liegt mit einem Preis von knapp 80 Euro im unteren bis mittleren Preisbereich für Exzenterschleifer. Dafür bietet er bereits eine Drehzahlelektronik und eine Tellerbremse. Als PEX270A gibt es für 54,99 Euro auch ein baugleiches Modell ohne Elektronik. Mit 270 Watt Aufnahmeleistung liefert der PEX270AE eine ordentliche Abtragsleistung, auch wenn sie nicht an die deutlich stärkerer Modelle heranreicht. Solange die mit 1,8 kg sehr leichte Maschine nicht übermäßig belastet wird, schleift sie ruhig und relativ vibrationsarm und das, obwohl der Hersteller beim PEX270 AE auf Softgrip-Greifflächen verzichtet hat. Bei stärkerem Druck auf die Maschine sinken die Drehzahl des Schleiftellers und auch die Abtragsleistung sehr schnell. Eine Besonderheit des PEX270 ist die sehr leistungsfähige Eigenabsaugung mit dem Bosch-Microfil-ter-System. Der Hersteller spricht
sogar von einem eingebauten Staubsauger. Die Absaugung funktioniert sehr gut, solange sich der Schleifteller mit hoher Geschwindigkeit dreht. Wird jedoch durch zu hohen Druck auf die Maschine die Drehzahl des Schleiftellers verringert, reduziert sich die Absaugwirkung drastisch.

Die neue Mircrofilter-Kassettte aus Kunststoff ist mit einem speziellen Faltenfilter ausgestattet, wie er zum Beispiel in Luftfiltern für Autos verwendet wird. Er hat eine sehr gute Filterwirkung und ist dauerhaft verwendbar – Ausklopfen oder Ausblasen genügen. Staubbeutel müssen Sie künftig nicht mehr kaufen. Nur beim Entleeren muss man etwas üben, denn das Öffnen des neuen Mircrofilters geht anfangs etwas schwer. Die Montage der Micro-filter-Box an der Maschine ist dagegen einfach und perfekt gelöst. Auch die Platzierung am Schutzbügel unterhalb des Handgriffes ist sehr günstig und stört beim Arbeiten nicht.
Das Gehäuse des kleinen Exzenterschleifers ist sehr ergonomisch gestaltet und bietet viele Greifmöglichkeiten. Das Motorgehäuse hat eine vorstehende Nase, die als Zusatzhandgriff genutzt werden kann, sich aber auch für die Einhandbedienung eignet.

Eine Schleiftellerbremse verhindert, dass der Schleifteller im Leerlauf hochdreht und dann beim Aufsetzen auf das Werkstück tiefe Riefen oder gar Löcher in die Oberfläche schleift. Geliefert wird der Exzenterschleifer PEX 270 AE mit einem etwas groß geratenen Koffer, der genügend Platz für einen dicken Stoß Schleifblätter bietet. Die vielen kleinen Fächer sind dagegen eher nutzlose Staubfängern. Gespart hat Bosch wie leider viele Hersteller von Heimwerkergeräten am Netzkabel. Mit 2,55 m ist es für die meisten Anwendungen zu kurz geraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.