Ideen fürs Bad

By | April 7, 2015

Oft sind es die kleinen Dinge, die ein Bad fröhlicher oder praktischer machen. Lassen Sie sich von uns auf die richtige Idee bringen. Gleich ob Bauvorschlag oder Kauflösung, alles ist schnell umgesetzt.

Schnell geschaffen: offener Stauraum
Simpel und praktisch: die Siphonverkleidung. Kombinieren Sie die einfache Konstruktion aus MDF-Platte beziehungsweise beschichteter Spanplatte mit Kunststoffkästen, die es in Baumärkten und bei Ikea in verschiedenen Ausführungen gibt. Schon haben Sie jede Menge Platz für Parfümflaschen und Badezusätze. Variante 1: Alles wird aus MDF-Platten ohne Schraubverbindungen stumpf verleimt und farbig lackiert.
Variante 2: Weiße Regalborde (Spanplatte) mit umlaufender Kunststoffumleimerkante verwenden, ebenfalls alles stumpf verleimen, diesmal jedoch mit Lackleim (Ponal)! Dabei die Spanplatte an den späteren Leimnähten mit Schleifpapier anrauen.

Parkplatz für den Haartrockner
Wer seinen Haartrockner immer griffbereit haben muss, für den macht eine feste Station Sinn. Zum Beispiel mit dem spiralförmigen Halter aus verchromtem Metall. Er ist 17 x 17 x 11 cm groß und eignet sich für Haartrockner mit langer Lufttülle. Für 29,95 Euro (ohne Trockner) erhältlich beim Impres-sionen-Versand

Unter die Lupe genommen
Vergrößerungsspiegel sind bei Kosmetik und Hautpflege hilfreich, da man jede Pore genau unter die Lupe nehmen kann. Es muss aber nicht immer ein Extraspiegel sein. Selbstklebende Vergrößerungsspiegel wie diesen gibt es zum Beispiel im Baumarkt, er kann auf jeden anderen Spiegel aufgeklebt werden. Etwa 10 cm 0, rund 4 Euro.

Der Schrank mit dem richtigen Dreh
Dreh- und Karussellschränke kennt man von vielen namhaften Industrieherstellern – und nun auch von SelberMachen! Dazu braucht man eine Minikommode (15 Euro) und zwei Konsolen („Sigfrid“, je 2,50 Euro) von Ikea. Zuerst in die Kommode oben wie unten je ein zentrales Loch als Dreh- und Befestigungspunkt bohren. Nun die untere Konsole an die Wand schrauben, die Kommode draufstellen, um so den genauen Sitz der oberen Konsole zu ermitteln. Die Kommode herunternehmen, dann die obere Konsole befestigen.
Zuletzt wieder die Kommode einsetzen und mit selbstsichernden Schrauben festziehen. Das Ganze mit selbstklebenden Spiegelfliesen aufpeppen, so dass man sich im großen Spiegel bei der richtigen Drehstellung auch einmal von der Seite betrachten kann.

Das Beautycase fürs Badezimmer
Sitzen Sie gern in der Badewanne und pflegen sich ausgiebig? Dann ist dieser kleine Transporter genau das Richtige für Ihre Kosmetik und das Wellnessprogramm. Stellen Sie ihn neben die Badewanne und alles ist griffbereit! Er wird wie Vorschlag 1 gebaut.

Ein Schrank wird zum Leuchtturm
Und wenn die Wellen in Ihrer Badewanne auch noch so hoch schlagen, dieser Leuchtturm weist Ihnen den Weg aus den Wogen! Grundlage für diese Bauidee ist ein etwa 190 cm hoher Schrank namens „Vättern“ von Ikea (Korpus 29 Euro, Beine 8 Euro, Tür in weiß 55 Euro). Die roten Streifen werden nicht aufgemalt, sondern per Selbstklebefolie auf Tür und Korpus gebracht; eine Gummirolle hilft beim Anpressen der Folie. Das Leuchtfeuer entsteht durch die einfache trichterförmige Blechleuchte, die auf der Laterne aus MDF-Platten und Kiefernholzleisten liegt und sie ausleuchtet.

Mit Fliesendekoren das Bad aufgepeppt
Das selbstklebende Keramik-Set, bestehend aus Seestern (10 x 10 cm), Seepferdchen (12 x 5 cm) und Muschel (7,5 x 8 cm), ist ein echter Blickfang im Bad. Für 15,90 Euro bei Heine,

Wenn Kraken Spiegel fressen
Dieser freundliche Krake könnte schon bald in Ihrem Bad auf Tauchgang gehen. Für einen Rundspiegel mit Durchmesser von 60 cm benötigen Sie eine 70 x 50 cm große MDF-Platte von 16 mm Dicke. Auf die Platte zeichnen Sie ein Raster der Größe 10 x 10 cm. So können Sie die Silhouette des Tieres aus der Zeichnung auf die Platte übertragen. Tipp: Einfacher geht es mit einem Kopiergerät, mit dem der Krake auf die entsprechende Größe hochkopiert wird. Anschließend die Umrisse mit Kohlepapier übertragen. Nun aussägen und von der Rückseite zwei selbstgebaute Laschen aus Sperrholz (Spiegeldicke berücksichtigen) mit zwei Holzschrauben anbringen, anmalen, fertig.

Zahnbürstenhalter im Technik-Look
Wasser kann diesem Bürstenhalter nichts anhaben, denn Aluminiumrohre rosten nicht, und das Holz ist dreifach lackiert! Zuerst bohren Sie in ein 6x 15 cm großes Brettchen aus Buchenmultiplex drei Löcher von 25 mm Durchmesser. In diese passen die Rohre mit ebenfalls 25 mm Durchmesser perfekt hinein. Damit sich jedoch kein Schimmel bildet, muss dass Rohr unten offen bleiben. Und um zu verhindern, dass die schmale Zahnbürst hindurchfällt, wird ein Abstandhalter aus Kunststoff eingeklebt. Beim Einkleben hilft eine Schraube. Die schwarzen Gummiringe schneiden Sie selber passend zu und fügen sie mit Sekundenkleber wieder zusammen.

Seifenschale aus einfachem Bauholz
Die Idee von der selbstgebauten Seifenschale ist so gut, wie sie simpel ist. Man nehme einfach ein Stück Lärchenholz (Bauholz) und säge es in Längsrichtung ein, immer so tief, wie die vorher angezeichnete Wölbung es vorgibt. Nun werden vorsichtig mit dem Stechbeitel die eingesägten Abschnitte herausgearbeitet und anschließend geschliffen, etwa mit einer Bohrmaschine mit Schleifzylinder. Jetzt mit der Handoder Tischkreissäge unten zwei Nuten einsägen und zwei Abschnitte von einem Fliesengummi einkleben. Zuletzt alles dreifach lackieren – fertig!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.