Insekten, macht die Mücke!

By | März 30, 2015

Der Frühling ist da! Doch mit ihm kommen nicht nur Sonnenstrahlen, sondern auch Mücken, Fliegen und Wespen! Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Insekten ohne Chemiekeule den Zutritt zum Wohnraum verwehren.

SCHIEBETÜR Dieses robuste Schiebeelement aus Aluminium, das vorrangig in großen Öffnungen Verwendung findet, wird direkt vom Profi ausgemessen und eingebaut. Lassen Sie sich von einem Tischler beraten, gleich ob Sie ein einzelnes Element für den Balkon oder eine acht-flügelige Anlage für den Wintergarten benötigen. Wo Sie in Ihrer Nähe einen Handwerker finden, der diese Elemente einbaut, sowie weitere Informationen bekommen Sie bei der Firma Neher.

SCHWENKTÜR Zum Selbsteinbauen bestens geeignet sind die einfachen Schwenktüren, die es in Kunststoff und in Aluminium gibt. Wer auf der Außenseite genug Platz für die aufschwenkende Tür hat, für den ist dieses System sowohl das günstigste wie auch das praktischste. Es gibt Ausführungen für die Selbstbaulösung aus dem Baumarkt bis hin zur Maßanfertigung. Kunststofftüren bekommt man ab 20 Euro, Aluminiumtüren erst ab 70 Euro.

SCHIEBEROLLO

Gerade dort, wo wenig Platz für eine nach außen schwingende Tür zur Verfügung steht, etwa auf einem kleinen Balkon, ist das Schieberollo eine prima Lösung. Die vormontierten Einzelteile werden passgenau zugesägt und von außen auf den Türrahmen montiert. Den Bausatz gibt es ab knapp 100 Euro in den Farben braun und weiß mit den Maßen 125 x 220 cm (Schellenberg).

DREI VARIANTEN

Bei Fenstern haben Sie die Möglichkeit das Insektenschutzgitter als Klappfenster, als fest eingebauten Rahmen oder als Kippfenster zu montieren. So groß die Auswahl der Anbieter ist, so groß ist auch die Preisspanne. Diese beginnt mit Kunststoffrahmen (Baumarktware) bei etwa 20 Euro. Kunststoffrahmen sollten auf Grund ihrer meist wackeligen Konstruktion besser nur fest installiert werden. Bei Klapp- und Kippfenstern sind Sie mit Aluminiumrahmen ab etwa 40 Euro gut beraten. Es gibt sie als Bausätze (Obi@Otto) oder auf Maß gefertigt direkt vom Hersteller

ALS ROLLO ODER MIT DURCHGRIFF

Bei den Dachflächenfenstern gibt es zwei verschiedene Arten sich vor den fiesen Fliegern zu schützen. Die einfache ist, man befestigt das Gazegitter komplett um den Fensterahmen herum (Fotos unten) oder Sie setzen ein Rollo ein. Das Rollo rechts ist sogar zusätzlich mit einem Beschattungsrollo ausgestattet, so dass man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt. Ein solches Doppelrollo gibt es ab 120 Euro bei Neckermann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.