Messen per Laser

By | März 30, 2015

Mit Lasertechnik lässt sich schneller und präziser messen als mit anderen Messgeräten. Der DLE150 von Bosch ist ein Laser-Entfernungsmesser, der sich zudem spielend leicht bedienen lässt.

Mit dem neuen Laser-Entferungs-messer DLE 150 sagt Bosch dem Zollstock den Kampf an. Das nur 15 cm lange Gerät passt in die Westentasche und misst auf Knopfdruck Entfernungen bis 150 m. Sie müssen nur den DLE 150 mit dem roten Laserstrahl auf die gegenüberliegende Messstelle ausrichten und den Messknopf drücken, und schon können Sie das Ergebnis auf dem Display ablesen. Die typische Abweichung beträgt bei 30 m plus/minus 2 mm. Die Messgenauigkeit ist also wesentlich größer als die eines Zollstocks. Das schlägt sich auch im Preis nieder. Der DLE 150 kann jedoch mehr als nur Entfernungen messen. Auch Flächen und Volumina ermittelt das Gerät auf Knopfdruck. An schwer zugänglichen Stellen lassen sich Strecken sogar indirekt mit Hilfe des Pythagoras-Satzes messen. Ein Druck auf die jeweilige Funktionstaste aktiviert das entsprechende Programm.

Darüber hinaus kann der DLE 150 auch Messwerte addieren und subtrahieren, zum Beispiel um die Wandflächen eines Raumes zu berechnen. Zum Messen von Diagonalen lässt sich das gerade Endstück gegen ein dreieckiges austauschen, das bis in die Ecke passt. Ein ausklappbarer Winkel ermöglicht exaktes Anlegen des Geräts an Außenkanten. Dabei berücksichtigt der Entfernungsmesser automatisch, mit welchem Endstück gearbeitet wird. Den neuen Bosch-Entfernungsmesser DLE 150 gibt es im Fachhandel mit Schutztasche für zirka 460 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.