Reinigen ohne nasse Füße?

By | März 26, 2015

Mit dem T-Racer bietet Kärcher ein Vorsatzgerät für die schnelle Reinigung von Terrassen und Fassaden an.

Das Arbeiten mit einem Hochdruckreiniger ist in der Regel eine nasse Angelegenheit. Der T-Racer von Kärcher soll nicht nur die Gummistiefel ersparen, sondern vor allem Flächen gründlich und gleichmäßig reinigen. Für 84,95 Euro bietet Kärcher mit dem Vorsatz einen Flächenreiniger an, der wie ein Luftkissenboot über dem Boden schwebt. Mit zwei an einem Propeller rotierenden Hochdruckdüsen lässt er sich ohne anzustoßen leicht über Bodenunebenheiten, Kanten und Türschwellen führen. Mit einem Drehknauf kann man den Abstand der Düsen zum Boden und damit die Reinigungswirkung verstellen. Wesentlicher Vorteil des T-Racers: Die Rei-nungswirkung ist viel gleichmäßiger als mit der Spritzpistole allein. Außerdem lassen sich Bodenflächen etwa dreimal so schnell reinigen. Aber auch zum Reinigen von Fassaden eignet sich das Gerät. Dazu kann es auch ohne Verlängerung an die Hochdruckpistole angeschlossen werden und mit dem integrierten Handgriff geführt werden. Eine Luftklappe reduziert beim Reinigen von senkrechten Flächen den Hovercrafteffekt. Der Kärcher T-Racer lässt sich mit dem mitgelieferten Verlängerungsrohr an alle Kärcher-Hochdruckreiniger anschließen. Das Verlängerungsrohr kann als Verlängerung für ein normales Strahlrohr benutzt werden.

Auch wenn der T-Racer Wasserge-spritze deutlich reduziert und benachbarte Flächen kaum mehr verschmutzt werden, ganz ohne Spritzer geht es doch nicht. Sie sollten also auch weiterhin nicht auf die Gummistiefel verzichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.