Riesenspass für kleine Dompteure

By | März 26, 2015

Je vielseitiger, desto besser – das gilt auch für ein Möbel. Unser Entwurf ist nützlich als Treppe, praktisch als Kommode und mobil als Fahrzeug. Gut gebrüllt, kleiner Löwe!

Die alten Griechen haben es uns vorgemacht: Nachdem sie Troja trotz immer neuer Anläufe nicht in den Griff bekamen, versuchten sie es mit einem eigentlich simplen Trick. Das Trojanische Pferd mit seinem hohlen Bauch löste dann promt ihr Problem! Vielen Kindern wie Lilly (und deren Eltern) geht’s ähnlich. Nachdem sie ihr Kinderzimmer trotz immer neuer Anläufe nicht in den Griff bekamen, könnten sie es jetzt mal mit einem Trick versuchen. Der SelberMachen-Löwe mit seinem hohlen Bauch löst dann promt Ihr Problem!

Die rollbare Treppenkommode aus 12 mm dickem MDF (MittelDichte Faserplatte) macht das Leben im Kinderzimmer leichter: Sie rückt die oberen Etagen von Schrank und Regal in Reichweite, und dient den Plüsch-Raubkatzen als Dressurpodest und Zwinger (Aufbewahrungsort). Als Motive stehen Ihnen ein Löwe und ein Hund mit Schlappohren zur Auswahl. Die Bauzeit beträgt etwa fünf bis sechs Stunden.

Lassen Sie sich im Baumarkt die Bauteile auf Maß zuschneiden. Ausnahme: Die
3 cm schmale Leiste an der Heckklappe. Die wird man Ihnen aus Sicherheitsgründen nicht zusägen. Kaufen sie deshalb entweder ein größeres Stück und sägen es mit Stichsäge und Seitenanschlag selbst zu. Oder Sie nehmen eine 3 cm breite Kiefernholzleiste.

Und noch ein Sicherheitshinweis: Montieren Sie unter dem 5 mm überstehenden Deckel je zwei bis drei Bodenträger am Korpus, um ein Kippeln der Platten beim Betreten zu verhindern. Gerade wenn Kleinkinder, die auf die Treppe klettern, zu weit nach vorn oder auf die Seite treten, könnte sich der Deckel unbeabsichtigt heben. Eine andere Möglichkeit: Lassen Sie den Deckel nicht überstehen, sondern bündig abschließen.

Das sieht dann zwar nicht mehr ganz so gut aus, ist aber auf jeden Fall kippsicher!

Die zweite Treppe, die wir für Sie entworfen haben, fällt formal etwas schlichter aus als der Löwe. Dafür besteht sie aus sehr schönem 1,5 cm dicken Birken-Multiplex. Das ist eine Art Sperrholz, die bei jeweils gleicher Dicke wie das gewöhnliche Sperrholz aus mehr dünneren Furnierschichten verleimt ist. Auch in der Verleimtechnik unterscheidet sich dieses Modell deutlich von der Löwentreppe. Die Multiplextreppe muss nämlich zusätzlich gedübelt werden! Damit das Dübeln gut klappt, benutzt man entweder Dübelmarker oder eine Dübelhilfe, wie etwa das Universal-Dübel-Set von Wolfcraft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.